Sie sind nicht angemeldet.

Startseite

Willkommen auf unserer Website

Anstehende Termine
18. Januar 2019, 18:30 Buchweizenpfannkuchenessen
Buchweizenpfannkuchenessen, 18.30 Uhr, Landgasthof Teepe, Anmeldeschluss 16. Januar 16 Uhr unter...
Kommentare
12. Februar 2019, 19:00 Vorstandssitzung
Vorstandssitzung, 19 Uhr, Niedermühle.
Kommentare
26. Februar 2019, 19:00 Warnecke-Vortrag in der Niedermühle
Vortrag von Hans-Jürgen Warnecke: "Warum und wieso kam die Willibrord-Glocke auf den...
Kommentare
8. März 2019, 18:00 Jahreshauptversammlung
Jahreshauptversammlung, 18 Uhr, Martin-Luther-Haus.
Kommentare
12. März 2019, 19:00 Vorstandssitzung
Vorstandssitzung, 19 Uhr, Niedermühle.
Kommentare

Die neuesten Berichte

Burgsteinfurter Biergeschichten zum Abschluss

Verfasst von R.Menebröcker, Freitag, 11. Januar 2019, 10:24 Uhr in Allgemein.

Der Vortrag wurde von 41 Teilnehmern besucht.  Foto: Schröder

Zum Abschluss der Sonderausstellung "Braukultur in Burgsteinfurt" lud der Heimatverein Burgsteinfurt zu einem Neujahrstreffen im Stadtmuseum ein. Wegen der guten Beteiligung fand die  digitale Fotoschau von Hermann-Josef Pape mit dem Thema "Burgsteinfurter Biergeschichten von Bierbrauern, Branntweinbrennern, Wirtshäusern, Wirten und ihren Gästen in Bildern" im  oberen Raum der VHS  statt.

Das Themenspektrum reichte von der Historie um 1900 bis heute. Pape hatte die Fotos bunt gemixt zusammengestellt, die heute als wahre "Schätzchen" aus einer längst vergangenen Zeit gelten. Die älteste 92-jährige Teilnehmerin Elisabeth Epping erinnerte an viele schöne und lustige Dinge der Kneipengeschichte, hat die Veränderungen auch in ihrem Beruf miterlebt und erzählte kleine Anekdoten. Man sah den Persikoclub der sich bei Eppings und das Männer-Quartett im Ludwigshaus trafen. Teilnehmer erkannten auf den Bildern immer wieder Gäste, unter ihnen auch ihre Väter. Auf der Leinwand sah man die Stammtischbrüder der 30er Jahre in der Gaststätte Bergstraße (Leerer Straße) unter Anna und Rudolf Sutermanns Obhut an ihrem Lieblingsplatz, wo jeder von ihnen wieder lustige Anekdoten zum Besten gab. Die Betrachter bekamen einen Blick in das frühere Cafe Lindemann, oder ins bürgerliche Logierhaus Hemker in der Wasserstraße, später Gasthof zur Sonne. Weiter standen u.a.im Fokus: das  Hotel "Zum Deutschen Kaiser am Bahnhof, die Gaststätten in den Bauerschaften, der Erste Klasse-Raum der Bahnhofsgaststätte, die Abfüllung in der Schnapsbrennerei Sallandt, das erste Kaiserschießen 1970 am Bierbrunnen, die Friedensreiterdurchreise 1998, Ministerpräsidenten und kirchliche Würdenträger die das Rolinckbier  kosteten, die  Originale der Wirtsleute, unter ihnen Konni Elfers, Adolf Osthues und Fritz Preußners. Auch wurde im Kolping-Karneval der "Bunte Abend" beleuchtet, der zum Publikumsmagnet  in Stemmert wurde. Die närrische Sitzung mit ihrem Lokalkolorit galt Jahrzehnte als der Höhepunkt in Burgsteinfurt. Die letzte Altbierbrauerei Berkemeyer mit Schankwirtschaft und Kegelbahnanlage auf dem Friedhof  konnte man in Augenschein nehmen. Die Betrachter bekamen insgesamt den Eindruck, dass das Geschäft mit dem Zapfhahn schon mal besser lief. Viele Gaststätten wurden gezeigt die  inzwischen verschwunden sind, die älteren Bürgern noch vertraut waren. Nach fast zwei Stunden war die Bilderrückblende zu Ende. Der Referent dankte allen, die ihre privaten Alben durchgesehen und Fotos und Postkarten zum Scannen überlassen hatten.

Buchweizenpfannkuchen und mehr

Verfasst von R.Menebröcker, Mittwoch, 9. Januar 2019, 11:46 Uhr in Allgemein.

Zu einem etwas anderen Pfannkuchen-Event lädt der Heimatverein am Freitag (18. Januar) ab 18.30 Uhr in den Landgasthof Teepe ein. Das Angebot des Buchweizenpfannkuchenessens, das immer schon großen Anklang gefunden hat, soll nochmals erweitert werden. Neben dem Buchweizenpfannkuchen – mit Speck oder Zwiebel zubereitet – werden im Gasthof Teepe verschiedene Mehlpfannkuchen gebacken. Süße und herzhafte Varianten werden aufgetischt. Dazu gibt es Beilagen, Bot und Butter. Wer Schinken- oder Käseschnittchen dem Pfannkuchen vorzieht, sollte dies bei den Anmeldung mitteilen.

Hermann-Josef Pape präsentiert eine Bilderrückschau auf „Steinfurt anno 1604“ aus dem letzten Sommer.

Die Vorsitzende Dr. Barbara Herrmann wird das neue Jahresprogramm und die Entwicklung zweier Themenfelder des Heimatvereins, den Bibelfliesen und der medizintechnologischen Sammlung, vorstellen.

Um vorherige Anmeldung wird bis zum 16. Januar (Dienstag) um 16 Uhr unter Tel. 02551/14820 gebeten

Feuchter Start ins neue Jahr

Verfasst von R.Menebröcker, Mittwoch, 9. Januar 2019, 11:06 Uhr in Allgemein.

Bei typisch westfälischem Nieselregen machte sich eine Gruppe von wetterfest gekleideten Frauen des Burgsteinfurter Heimatvereins auf den Weg ins neue Frauentreffjahr. Inge Nefigmann führte von der Großen Kirche aus durch das Bagno bis zum Ortsrand von Borghorst. Natürlich gab der Spaziergang ausreichend Gelegenheit, Erlebnisse und Ereignisse um das Weihnachtsfest und den Jahreswechsel auszutauschen. Zur gemütlichen Einkehr bei duftendem Kaffee und leckerem Kuchen hatte das Leitungsteam die Neue Wache, das Clubhaus des Golfclubs ausgesucht. Bei dieser Gelegenheit gab Marlene Hilgemann einen Hinweis auf das nächste Treffen im Februar in der Niedermühle. Dann wird das abgelaufene Frauentreffjahr in Bildern noch einmal aufleben. Foto: Hilgemann

Eisen im Feuer

Verfasst von R.Menebröcker, Mittwoch, 9. Januar 2019, 10:52 Uhr in Allgemein.

Mehrere Eisen im Feuer hatte die Radlergruppe des Heimatvereins Burgsteinfurt beim traditionellen Neujahrskuchenbacken in Lünnemanns Schöppken . Nach alter Väter Sitte  backten die Heimatfreunde mit langstieligen Zangeneisen am offenen Herdfeuer aus einem dicken Teig, der  - von den Frauen zu kleinen Rollen geformt -  zwischen die Eisen geklemmt werden, die Köstlichkeiten.  Natürlich fassten die Bäcker Walter Salmen und Hans Overesch die beiden Stangen mit Lappen umwickelt an, um sich nicht am heißen Eisen zu verbrennen.

Fotos: Hermann-Josef Pape

Winterwanderung mit Grünkohlessen

Verfasst von R.Menebröcker, Donnerstag, 3. Januar 2019, 11:23 Uhr in Allgemein.

Am 13. Januar (Sonntag,) startet der Heimatverein Burgsteinfurt zur Winterwanderung mit dem schon traditionellen anschließenden Grünkohlessen auf dem Hof Dudek, Sellen 99.  Die Wanderteilnehmer treffen sich um 13.30 Uhr am Bahnhof Burgsteinfurt. Die Wanderroute führt über teils befestigte Wege, teils aber auch über Wald- und Wiesenwege durch die Bauerschaft Sellen und wird ca. 2,5 Std. dauern. Zwischendurch ist eine Pause zum Aufwärmen vorgesehen. Für die geplante Wegstrecke empfiehlt sich festes Schuhwerk.
Wer nicht an der Wanderung teilnehmen kann, sollte sich um 17 Uhr bei Dudeks zum seit Jahren beliebte Grünkohl-Essen mit Würstchen, Bauchfleisch und Kassler einfinden. Selbstverständlich gehören dann auch ein wärmender Schnaps und ein kühles Blondes dazu.
Verbindliche Anmeldungen für die Wanderung und zum Essen sind bis zum 11. Januar unter Tel. 02551/80558 notwendig. Die Veranstaltung kann nur bei entsprechender Teilnehmerzahl durchgeführt werden.