Sie sind nicht angemeldet.

Startseite

Willkommen auf unserer Website

Die neuesten Berichte

Als Burgsteinfurt aus allen Nähten platzte

Verfasst von Jörg Hilgemann, Sonntag, 18. Februar 2024, 10:01 Uhr in Allgemein.

Vortrag KulturForumSteinfurt und Heimatverein Burgsteinfurt

Von Günther Hilgemann

Am Dienstag, 27. Februar 2024 um 19.00 Uhr

im Stadtmuseum

Als Burgsteinfurt aus allen Nähten platzte

Ein mittelalterliches Städtchen, eng eingepfercht zwischen hohen Wällen, tiefen Wassergräben und nur durch streng bewachte Stadttore zu betreten – das war Burgsteinfurt bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts. Mit dem Ausbau der Verkehrswege, der Verlagerung der Arbeitsplätze in industrielle Bauten, den zunehmenden Ansiedlungen von Verwaltungen und dem Zustrom von Vertriebenen nach dem 2. Weltkrieg platzte Burgsteinfurt förmlich aus allen Nähten. Für die ständig wachsende Bevölkerung mussten neue Wohnquartiere außerhalb des alten Stadtrings geschaffen werden. Diesen Prozess mit neuen Straßenzügen und Verkehrswegen zeigt Günther Hilgemann auch anhand neu entdeckter Flurkarten auf. So konnte zum Beispiel das Geheimnis gelüftet werden, warum die Goldstraße im historisch geprägten Burgsteinfurt ihren eigentümlichen Namen bekommen hat. Reichhaltiges Bildmaterial sorgt dabei für einen anschaulichen Vortrag. Nicht nur „sattelfeste“ Stemmerter lernen ihre Heimatstadt besser kennen.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Heimatverein Burgsteinfurt statt. Die Teilnehmergebühr beträgt 6,00 Euro. Für Mitglieder des Heimatvereins ist die Veranstaltung kostenfrei. Weitere Informationen und Anmeldungen beim KulturForumSteinfurt | Volkshochschule unter volkshochschule@kulturforumsteinfurt.de bzw. Tel. 02551 14820.

Bildzeile:

Wie eine Nabelschnur wurde 1957 unter den wachsamen Augen von Bürgermeister Veltrup und Stadtdirektor Naber das Band zur Freigabe der neuen Fußgängerbrücke durchschnitten. Mehr als eine bloße Feierlichkeit. Damit wurde der Beginn einer neuen Ära eingeläutet. Die Bewohner der Friedenau waren jetzt an die Stadt angeschlossen.

 

Grünkohlessen am 25. Februar 2024

Verfasst von Jörg Hilgemann, Sonntag, 18. Februar 2024, 09:57 Uhr in Allgemein.

Der Heimatverein Burgsteinfurt lädt am Sonntag den 25.2.2024 zu einer Winterwanderung mit anschließendem
Grünkohlessen ein.
Alle, die gerne mitwandern möchten, treffen sich um 15:00 Uhr am Autohaus Thiel am Sonnenschein in Burgsteinfurt.
Der Wanderweg soll durch Sellen, den Schützenplatz Waldfreiheit zum Hof Dudek Sellen 99 führen.
Auf der Hälfte der Wegstrecke werden Getränke und Gebäck angeboten.
Wer nicht mitwandern möchte, kann sich auch zu 16:45 Uhr bei Gisela und Wilhelm Dudek einfinden.
Zur Organisation wird bis Mittwoch, den 21.2.2024 um Anmeldungen unter der Rufnummer 02551/80558 gebeten.

 

Frauentreff feiert Karneval

Verfasst von Marlene Hilgemann, Donnerstag, 25. Januar 2024, 10:28 Uhr in Allgemein.

Die Frauengruppe des Heimatvereins trifft sich am Montag, 5. Februar um 14:45 Uhr zum gemeinsamen Kaffeetrinken mit Berlinern und Quarkbällchen im Stadtmuseum an der Hohen Schule. Der Nachmittag steht unter dem Motto „Steinfurt Helau“. Karnevalistische Geschichten und Gedichte von den Teilnehmerinnen sind erwünscht. Mitzubringen ist neben guter Laune auch Kaffeegeschirr.

Frauentreff macht Winterwanderung

Verfasst von Jörg Hilgemann, Donnerstag, 21. Dezember 2023, 10:14 Uhr in Allgemein.

Frauentreff macht Winterwanderung

Der Frauentreff des Heimatvereins Burgsteinfurt startet am 8. Januar das Vereinsjahr mit seiner traditionellen Winterwanderung. Ziel ist der Bauernhof von Elke Greiwe in Sellen 120. Dort ist eine Kaffeetafel vorbereitet.

Start der ca. eineinhalbstündigen Wanderung ist um 13:30 Uhr am ehemaligen Blumenhaus Gasch, Ochtruper Straße 78. Um Anmeldung wird gebeten bei Inge Nefigmann, Telefon 02551 80527.

Frauen, die mit dem Auto kommen wollen, melden sich bitte ebenfalls an.

 

Trauer um Fürst Christian

Verfasst von Jörg Hilgemann, Montag, 18. Dezember 2023, 12:00 Uhr in Allgemein.

Trauer um Fürst Christian

Am 9. Dezember 2023 konnte Fürst Christian zu Bentheim und Steinfurt seinen 100. Geburtstag feiern. Drei Tage später, am 12. Dezember, schloss Fürst Christian am Vormittag im Kreise seiner Familie für immer seine Augen. Der Heimatverein Burgsteinfurt spricht dem Fürstenhaus sein tiefstes Beileid aus. Die Trauerfeier findet am 28. Dezember 2023 um 13.00 Uhr in der Großen Kirche statt. Anschließend ist die Beisetzung auf dem Familienfriedhof im Bagno.

Die Wiederholung des Vortrags von Günther Hilgemann am 14. Dezember im Stadtmuseum über das Leben des Fürsten fand mit großer Beteiligung entsprechend unter den aktuellen Vorzeichen statt. Die Vereinsvorsitzende Dr. Barbara Herrmann rief zu einer Gedenkminute auf.

Die Geburtstagstafel bleibt bis auf Weiteres im Stadtmuseum aufgebaut. Das Fürstengemälde von Prof. Dr. Jörg Bertrams wurde mit einer Trauerschleife versehen.

Das Stadtmuseum ist an den Tagen zwischen Weihnachten und Neujahr nachmittags ab 14.00 Uhr geöffnet.

Vortrag "Fürst Christian 100 Jahre" Wiederholung am 14. Dezember

Verfasst von Jörg Hilgemann, Mittwoch, 6. Dezember 2023, 10:03 Uhr in Allgemein.

Der Vortrag anlässlich des 100. Geburtstages von Fürst Christian Max Gustav Albrecht zu Bentheim und Steinfurt wird wegen der großen Nachfrage am Donnerstag, 14. Dezember um 19 Uhr im Stadtmuseum an der Hohen Schule wiederholt. Die Veranstaltung findet erneut in Kooperation mit dem KulturForumSteinfurt statt. Die Teilnehmergebühr beträgt 6,00 Euro. Für Mitglieder des Heimatvereins ist die Veranstaltung kostenfrei. Anmeldungen beim KulturForumSteinfurt - Volkshochschule unter volkshochschule@kulturforumsteinfurt.de bzw. Tel. 02551 14820.

 

Vortrag "Fürst Christian 100 Jahre" am 5. Dezember

Verfasst von Jörg Hilgemann, Donnerstag, 23. November 2023, 10:53 Uhr in Allgemein.

„Ich bleibe gern, solange wie Jesus mich auf der Erde braucht.“

Lebensstationen eines Hundertjährigen

Am 9. Dezember 2023 wird S.D. Fürst Christian Max Gustav Albrecht zu Bentheim und Steinfurt 100 Jahre alt. Aus diesem Anlass wird Günther Hilgemann am 5. Dezember um 19 Uhr im Stadtmuseum an der Hohen Schule Stationen aus dem Leben des Fürsten in einem bebilderten Vortrag beleuchten. Der Referent hatte mehrfach Gelegenheit, mit dem Jubilar in persönlichen Gesprächen über seine Jahre während und nach dem Krieg, seine beruflichen Stationen, seine 63 Jahre dauernde Ehe mit Fürstin Sylvia und besonders über seinen tiefen Glauben zu sprechen. Fürst Christian hat in Steinfurt viele Freunde gefunden. Seine Verbindungen zur Schützengilde sind bis heute nicht abgerissen. Vor einem Jahr konnte Hilgemann im Schlosshof den Fürsten bei einer sommerlichen Ausfahrt mit seinem blauen „Porsche“ ablichten. Ein wacher, fröhlicher Mann blickte da in die Kamera. Im Vortrag wird auch die besondere Geschichte um das Organisieren eines fahrbaren Untersatzes im Besatzungsjahr 1945 erzählt. Die Wahl eines Motorrades der Marke Dkw hat der Fürst in seinem Tagebuch aufgeschrieben. Ein Motorrad dieses Typs konnte der Heimatverein organisieren und wird im Stadtmuseum das Zeitfenster ein wenig öffnen. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem KulturForumSteinfurt statt. Die Teilnehmergebühr beträgt 6,00 Euro. Für Mitglieder des Heimatvereins ist die Veranstaltung kostenfrei. Anmeldungen beim KulturForumSteinfurt - Volkshochschule unter volkshochschule@kulturforumsteinfurt.de bzw. Tel. 02551 14820.

 

Adventsfeier des Frauentreffs am 4. Dezember

Verfasst von Jörg Hilgemann, Donnerstag, 23. November 2023, 10:52 Uhr in Allgemein.

Die Frauengruppe des Heimatvereins trifft sich am Montag, 4. Dezember um 14:45 Uhr zu ihrer Adventsfeier. Die Veranstaltung findet diesmal in der Muschelgrotte, dem neuen Veranstaltungsraum in der Hohen Schule statt.

Klaus Thiele-Reich, Musikpädagoge und Mitglied im Museumskreis des Heimatvereins, wird den Nachmittag mitgestalten. Weihnachtliche Lieder, unterstützt durch seine Klavierbegleitung am hauseigenen Flügel und adventliche Gedichte und Geschichten sollen die Frauen auf die bevorstehende Weihnachtszeit einstimmen.

Die Teilnehmerinnen werden gebeten, Kaffeegeschirr mitzubringen.

 

Vortrag Hohe Schule am 14. November 2023

Verfasst von Jörg Hilgemann, Dienstag, 7. November 2023, 15:49 Uhr in Allgemein.

Vortragsabend am 14. November 2023 über die Hohe Schule im Burgsteinfurter Stadtmuseum mit Günther Hilgemann

Die gemeinsame Vortragsreihe des KulturForumSteinfurt und des Burgsteinfurter Heimatvereins wird am Dienstag, 14. November, um 19.00 Uhr im Burgsteinfurter Stadtmuseum fortgesetzt (nicht wie ursprünglich angekündigt in der Hohen Schule). Diesmal ist Günther Hilgemann mit einem Vortrag über die Hohe Schule zu Gast:

Sie hat seit 430 Jahren zahllose Schüler, Studenten, Professoren, Ganoven, Richter, Beamte Maler und Musiker ein und aus gehen sehen: Die Hohe Schule. Als überragendes Gebäude im an historischen Gebäuden nicht armen Burgsteinfurt bringt sie die Besucher unserer Stadt zum Staunen. Um ein Haar wäre sie aus dem Stadtbild verschwunden. Als am 22. März 1945 ein Brandbombenteppich große Teile der Burgsteinfurter Altstadt in Flammen aufgehen ließ, brannte auch die Hohe Schule bis auf die Grundmauern nieder. Nur die dicken Mauern, die das Gebäude zu einem regelrechten Festungsbau gemacht hatten, retteten die beiden Türme und den Gebäudetorso vor dem Einsturz. 430 Jahre Bildungs-, Verwaltungs-, Kultur- und Justizgeschichte werden in einem Zeitraffer präsentiert. 2023 war ein Jahr, in dem im Innenleben der Hohen Schule neue Akzente gesetzt wurden. Auch der frühere Gefängnishof, heute Lesegarten genannt, soll in das Gesamtkonzept des Kulturforums einbezogen werden. Der reich bebilderte Vortrag führt den Besucher durch die vier Jahrhunderte dieses eindrucksvollen Gebäudes. Als Besonderheit wird zum ersten Mal die aus vielen Quellen zusammengestellte Liste der Studenten präsentiert, die ein gräfliches Stipendium erhalten hatten.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Heimatverein Burgsteinfurt statt. Die Teilnehmergebühr beträgt 6,00 Euro. Für Mitglieder des Heimatvereins ist die Veranstaltung kostenfrei. Weitere Informationen und Anmeldungen beim KulturForumSteinfurt | Volkshochschule unter volkshochschule@kulturforumsteinfurt.de bzw. Tel. 02551 14820.

 

Die älteste Darstellung der Hohen Schule etwa im Jahr 1614.

 

Aus den Anfängen der Hohen Schule, als die Söhne des Schulgründers Graf Arnold IV. ein wertvolles Rektorenzepter anfertigen ließen. Auf den anhängenden vergoldeten Münzen steht der Name des Sohnes (hier: Conrad Gumprecht. Junger Graf zu Bentheim.), das Eröffnungsjahr 1593 und auf der Rückseite ein eingravierter Bibelvers.

Frauentreff mit Dr. Barbara Herrmann am 6. November

Verfasst von Marlene Hilgemann, Montag, 30. Oktober 2023, 12:11 Uhr in Allgemein.

Dr. Barbara Herrmann beim Frauentreff
 
Die Frauengruppe des Heimatvereins trifft sich am Montag, 6. November um 14:45 Uhr im Veranstaltungsraum des Stadtmuseums an der Hohen Schule zum gemeinsamen Kaffeetrinken.
Als Gast wird Barbara Herrmann, Leiterin des Kulturforums und Vorsitzende des Heimatvereins, erwartet. Sie wird über die vielfältigen Aufgaben, Entwicklungen und Planungen der Arbeit der Volkshochschule berichten.
Die Frauen werden gebeten, Kaffeegeschirr mitzubringen.