Sie sind nicht angemeldet.

Startseite

Willkommen auf unserer Website

Rechenmaschine aus dem Jahr 1935 Diese Rechenmaschine ist nur eines der Exponate, die in der Industrieausstellung des Stadtmuseums gezeigt werden. Sie wurde dem Heimatverein von Helma Sallandt zur Verfügung gestellt. Foto: Pape
Der Heimatverein Burgsteinfurt, ein junger Verein mit langer Tradition.
Bereits 1901 als Verkehrsverein gegründet, blickt der Verein auf eine lange Tradition zurück. Heute ist der Heimatverein ein Treff- und Sammelpunkt von Menschen mit unterschiedlichen Interessen- und Aufgabengebieten.

Auf unserer Site sammeln wir Informationen zu unserer Heimat und präsentieren Ihnen unsere Angebote an Aktivitäten zum Mitmachen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf unseren Seiten.

Anstehende Termine
Heute, 10:00 Treffen der Museumswerkstatt
Treffen der Museumswerkstatt, 10 Uhr Stadtmuseum.
Kommentare
5. März 2018, 11:00 Osterausstellung
Osterausstellung im Kommunikationszentrum der Kreissparkasse, Eröffnung 11 Uhr.
Kommentare
5. März 2018, 15:00 Frauentreff
Frauentreff mit Rückblick und Ausblick, 15 Uhr, Niedermühle.
Kommentare
13. März 2018, 19:00 Vortrag: Burgsteinfurter Marken
Vortrag über die Burgsteinfurter Marken mit Sylvia Dertwinkel, 19 Uhr, Niedermühle.
Kommentare
17. März 2018, 14:00 Ostermarkt
Ostermarkt von 14 bis 17 Uhr, Kommunikationszentrum der Kreissparkasse.
Kommentare

Die neuesten Berichte

Vortrag: Die Burgsteinfurter Marken

Verfasst von R.Menebröcker, Mittwoch, 7. Februar 2018, 15:19 Uhr in Allgemein.

Am 13. März findet um 19 Uhr in der Niedermühle im Rahmen des Jahresprogramms des Heimatvereins Burgsteinfurt eine Vortragsveranstaltung statt. Es geht um die Marken in den Burgsteinfurter Bauerschaften Hollich, Sellen und Veltrup. Sylvia Dertwinkel, die auch das gleichnamige Buch geschrieben hat, wird in Wort und Bild die Markengeschichte erläutern und das Leben in den Bauerschaften darstellen. Bei den Recherchen ist sie auf einige interessante Aspekte gestoßen, die sie den Zuhörern nicht vorenthalten möchte. Weitere Themen sind Acker- und Anbaumethoden und die Eigenhörigkeit.
Mit der Stadt hatten die Bauern nur hinsichtlich der Kirchspielgrenzen zu tun. Ansonsten führten sie ihr Eigenleben.Der alte Brauch, dass die Bauern in den Almosenkorb der Großen Kirche Brot liefern mussten, geht auf diese Zeit zurück. Daher waren die Bauerschaften mit mindestens einer Stimme auch im Kirchenrat vertreten.
Der Vortrag wird in Kooperation mit dem Kultur-Forum-Steinfurt durchgeführt. Daher ist die Veranstaltung für Heimatvereinsmitglieder kostenfrei.

Gottfried Bercks

Osterausstellung im Zeichen des Hahns

Verfasst von R.Menebröcker, Montag, 5. Februar 2018, 17:38 Uhr in Allgemein.

Hähne auf der Horstmarer St. Gertrudis Kirche. Foto: Janßen

Die Heimatvereine Burgsteinfurt und Horstmar laden ein zur Mitwirkung und dann zum Besuch der 32. Oster-Ausstellung und zum Ostermarkt im Kommunikationszentrum der Kreissparkasse Steinfurt, Bahnhofstraße 2. Die Ausstellung wird am 5. März (Montag) um 11 Uhr durch Bürgermeisterin Claudia Bögel-Hoyer eröffnet und wird bis Donnerstag (22. März) dauern. Der Aufbau dazu ist am Freitag (2. März)  ab 15 Uhr, der Abbau am Donnerstag (22. März) ab 15 Uhr.
Thema der 32. Osterausstellung ist „Der Hahn – Wächter und Verkünder“. Schon in frühchristlicher Zeit gehört der Hahn zum Passionsgeschehen und damit zu den Leidenswerkzeugen entsprechend Matthäus 26, 75, "Ehe der Hahn kräht, wirst du (Petrus) mich dreimal verleugnen." Und damit verkündet der Hahn auch die Auferstehung Christi und wird so zum Symbol für den Auferstandenen selbst.
Daher findet man den Hahn auf der Kirchturmspitze, oft über Kirchturmkreuzen angebracht. So erscheint er dort als Symbol des Sieges Christi über den Tod und soll die christliche Gemeinde mahnen, ihren Herrn Jesus Christus nicht ebenso zu verraten, wie Petrus es damals getan hat. Der Hahn soll unsern Glauben wach halten, deshalb gilt er als Zeichen der Wachsamkeit. - Immer aber sollen Ostereier mit im Zentrum der Oster-Ausstellungen stehen, denn schon in der frühen Zeit des Christentums wurde das Ei zum Symbol für die Auferstehung Christi. Insgesamt soll die Ausstellung vielfältiges Kreatives, Österliches, Frühlingshaftes mit und ohne Hähne zeigen und zum Nachdenken über die Bedeutung und die vielen Symbole zu Ostern anregen.
Der dazugehörige  Ostermarkt findet statt am 17. März (Samstag) von 14 bis 17 Uhr, und Sonntag (18. März) von 11 bis 17 Uhr; der Aufbau dazu ist samstags ab 12 Uhr. Ostermarkt sollte umgehend bei den Organisatoren Martina Behrning-Lorenz, Eichendorffstr. 20; 48565 Steinfurt, Tel. 02551 - 3251, E-Mail: martina@lorenz-steinfurt.de, oder Familie Janßen; Lerchenweg 7; 48612 Horstmar,  Tel. 02558 – 7507, E-Mail: janssena@fh-muenster.de,  erfolgen. Dabei sollte unbedingt angegeben werden, was ausgestellt bzw. beim Markt zum Kauf angeboten werden soll, nur so kann die Verteilung der Plätze optimiert werden. Diese geben auch gerne weitere entsprechende Auskünfte
 

Barbarossa und das Münsterland

Verfasst von R.Menebröcker, Mittwoch, 31. Januar 2018, 10:48 Uhr in Allgemein.

Vor einiger Zeit hatte Hans Jürgen Warnecke beim Heimatverein Burgsteinfurt über Barbarossa und seine Beziehungen zum Münsterland gesprochen. Leider war die Resonanz damals nicht so groß, so dass einige Auszüge aus dem Vortrag hier wiedergegeben werden sollen. Gleichzeitig ließen sich Querverbindungen zum Borghorster Stiftskreuz herstellen.

Frauen feiern Karneval

Verfasst von R.Menebröcker, Mittwoch, 31. Januar 2018, 10:41 Uhr in Allgemein.

Die Frauengruppe des Heimatvereins lädt zu einem karnevalistischen Nachmittag mit Bauernstuten und Rühreieressen ein. Termin ist Montag (5. Februar) um 15 Uhr in der Niedermühle. Die Frauen werden gebeten, Tasse, Teller und Besteck mitzubringen. Gewünscht sind außerdem - neben guter Laune -  lustige Geschichten, Gedichte und Liedbeiträge.

Buchweizenpfannkuchen deftig oder süß

Verfasst von R.Menebröcker, Dienstag, 23. Januar 2018, 14:54 Uhr in Allgemein.

Vom Arme-Leute-Essen zur Spezialität. Seit Jahrzehnten ist das Buchweizenpfannkuchenessen des Heimatvereins Burgsteinfurt ein fester Programmpunkt. Am Freitag (26.1.) trafen sich die Heimatfreunde dazu im Landgasthof Teepe. Ob deftig oder süß gab es am Buffet Pfannkuchen, klassische mit Speck und Zwiebeln oder süß und herzhaft als Mehlpfannkuchen. Zur "Nachspeise" servierte Hermann-Josef Pape die Konzertgalerie, verwehter Glanz und heutige Pracht, in einer fotografischen Reise. Foto. hjp