Sie sind nicht angemeldet.

Übersicht unserer Aktivitäten

Zwei Vorträge: Porzellanmalereien in NRW

Verfasst von R.Menebröcker, Mittwoch, 7. Juni 2017, 15:23 Uhr in Stadtmuseum.

Die Sonderausstellung "Erinnerung an goldene Zeiten" Porzellan von Heinz Pettirsch im Stadtmuseum Steinfurt ist nach Verlängerungen noch bis zum 21. Juni zu besichtigen.  Die Besucherresonanz war gemessen an der Erwartung überwältigend. Das Ergebnis des Porzellanmalermeisters Pettirsch,  sein handwerkliches und gleichzeitig künstlerisches Wirken ist in vielen Haushalten in Burgsteinfurt und Umgebung noch vorhanden. Viele Eigentümer der für ihn charakteristischen Produkte haben ihre kostbaren Sammelstücke - nicht ohne Stolz - der Ausstellung zur Verfügung gestellt. Heinz Pettirsch hat nicht nur ein neues Gewerbe in Burgsteinfurt eingebracht, er hat positiv zur Bedeutung Burgsteinfurts beigetragen.

Über die Ausstellung hinaus ergaben sich auch Kontakte zum Porzellanmuseum in Münster, in dem Ergebnisse der Arbeit von Heinz Pettirsch auch eine bedeutende Rolle spielen.  Nachdem Rainer-Ludwig Daum, Leiter des Porzellanmuseums Münster, von der Ausstellung im Stadtmuseum Steinfurt eine Einladung zur Eröffnung erhielt, nahm er Kontakt zum  Arbeitskreis des Heimatvereins Burgsteinfurt im Stadtmuseum auf. Er ergänzte die Sonderausstellung mit Exponaten aus dem münsterischen  Porzellanmuseum und konnte vieles zur Porzellanmanufaktur beisteuern.

Zu diesem Thema konnten die Mitarbeiter im Stadtmuseum den Leiter des Porzellanmuseums Münster zu  zwei Dia-Vorträgen am Montag, den 12. Juni und 19. Juni, um 19.00 Uhr im Stadtmuseum gewinnen. Dazu wird der Referent  noch weitere Exponate mitbringen.  Hierzu wird herzlich eingeladen. Um den räumlichen Rahmen zu planen, ist die Teilnahme unter der Telefonnummer 02551-5987, Stadtmuseum Steinfurt, An der Hohen 13, erforderlich .

Pettirsch-Ausstellung erweitert

Verfasst von R.Menebröcker, Mittwoch, 12. April 2017, 16:37 Uhr in Stadtmuseum.

Die dem Porzellanmaler Heinz Pettirsch gewidmete Ausstellung im Stadtmuseum An der Hohen Schule ist um weitere Exponate bereichert worden. Rainer-Ludwig Daum war mit dem gesamten Gründungsvorstand des Porzellanmuseums Münster nach Burgsteinfurt gekommen, um weitere Leihgaben zu überreichen.

Hoffnung auf ein besseres Leben

Verfasst von R.Menebröcker, Montag, 11. April 2016, 19:09 Uhr in Stadtmuseum.

Es kann nur besser werden! Diese Überzeugung veranlasst viele Menschen auszuwandern. Das war früher und ist auch heute so. Mit dem Thema Auswanderung beschäftigte sich der dritte Steinfurter Geschichtstag, der am Samstag (9.4. 2016) in Borghorst und am Sonntag (10.4.) im Stadtmuseum in Burgsteinfurt eröffnet wurde.

Von Steinfurt in die Welt

Verfasst von R.Menebröcker, Freitag, 25. März 2016, 15:20 Uhr in Stadtmuseum.

Unter dem Thema "Von Steinfurt in die Welt - Auswanderer "- steht der dritte Geschichtstag des Kulturforums Steinfurt in Zusammenarbeit mit den Heimatvereinen und weiteren Partnern, der am 9. April in Borghorst im Heimathaus und am 10. April im Behördenhaus, An der Hohen Schule 13 in Burgsteinfurt eröffnet wird. Die Geschichtswerkstatt des Stadtmuseums beteiligt sich mit einer Ausstellung. Es werden einige Auswanderungsgeschichten von Burgsteinfurter Familien, unter anderem der Familie Ascheberg  illustriert.

Historische Bandsäge ergänzt Industrieausstellung

Verfasst von R.Menebröcker, Montag, 18. Januar 2016, 16:09 Uhr in Stadtmuseum.

Für die Industrieausstellung, die am Freitag  22. Januar  um 11 Uhr im Stadtmuseum, An der Hohen Schule 13, eröffnet wird,  hat die Firma Howe aus ihrem Fundus das älteste Teil aus der Firmengeschichte zur Verfügung gestellt.

Industrieausstellung im Museum

Verfasst von R.Menebröcker, Dienstag, 5. Januar 2016, 17:31 Uhr in Stadtmuseum.

Eine Industrieausstellung der besonderen Art ist ab 22. Januar (Freitag) im Heimatmuseum in Burgsteinfurt zu sehen. Zum einen werden ab 11 Uhr Dokumente aus der Blütezeit der Firmen  präsentiert, zum anderen hat der Fotograf Michael Johann Dedeke aus Münster den Verfall der Textilindustrie am Beispiel der Spinnerei Rolinck auf seine Art in Bildern  festgehalten. Acht davon sind in der Ausstellung zu sehen.

Weihnachtsmarkt: Interesse an Bibelfliesen

Verfasst von R.Menebröcker, Mittwoch, 9. Dezember 2015, 14:56 Uhr in Stadtmuseum.

Die Museumswerkstatt war erstmals mit einem eigenen Stand auf dem Weihnachtsmarkt im Kommunikationszentrum der Sparkasse, der von den Heimatvereinen Horstmar und Burgsteinfurt gemeinsam veranstaltet wird, vertreten. Insbesondere die Informationen zum Thema Bibelfliesen fanden reges Interesse bei den Besuchern, aber auch das Jahrbuch 2016 des Kreises sowie die Bücher von Dr. Eckard Hammerström zur Burgsteinfurter Geschichte und der der Brauerei Rolinck sowie „650 Jahre Burgsteinfurt“ oder Untersetzer mit Burgsteinfurter Motiven waren gefragt. Die Krippenausstellung in der Sparkasse ist noch bis zum 16. Dezember geöffnet. Foto: Menebröcker

Von Neujahrskucheneisen und Hausschlachtungen

Verfasst von R.Menebröcker, Montag, 14. September 2015, 15:44 Uhr in Stadtmuseum.

Wie entstehen Neujahrskucheneisen und wie wurde früher geschlachtet? Darüber informierte der Heimatverein am Denkmaltag (13.9. 2015). Außerdem wurde die Hutausstellung eröffnet.

"Diät" mit der Niederdeutschen Bühne

Verfasst von R.Menebröcker, Donnerstag, 10. September 2015, 15:08 Uhr in Stadtmuseum.

Der Münsterländer Kötter ist ein Vielfraß. Nach dem Schlachten schlägt er sich den ganzen Tag den Bauch voll – und bekommt fürchterliche Schmerzen, sodass die Ärztin gerufen werden muss. So beginnt ein Sketch, den die Niederdeutsche Bühne am Samstag (12. September 2015) ab 19 Uhr im Burgsteinfurter Heimatmuseum An der Hohen Schule zeigt. Weil die Leber bereits angegriffen ist, verordnet die Ärztin Diät. Da die Bundestagsabgeordneten auch von Diäten leben, glaubt der Kötter damit gut klar zu kommen… Passend zu dem Sketch präsentiert das Museum des Heimatvereins Burgsteinfurt in seinen Räumen ab Samstag eine Ausstellung zum Thema Hausschlachtung. Die Ausstellung kann auch am Sonntag (13.9.) von 11 bis 18 Uhr besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.

Beeindruckende Darstellung

Verfasst von R.Menebröcker, Montag, 24. August 2015, 15:56 Uhr in Stadtmuseum.

„Wir haben Dinge aus dem Museum bei der Zeitreise 1604 in die Altstadt getragen“, dankte Hermann Lünnemann allen Mitmachern der Aktion „Museum goes to Town“.